Ausflug ins Tessin – weitere Tipps

Artikel Freizeit

ausflug-tessin-2.jpg

In einem vorhergehenden Beitrag haben wir Ihnen bereits einige attraktive Ausflugsziele im Kanton Tessin vorgestellt. Heute möchten wir Ihnen noch weitere schöne Ziele ans Herz legen.

Die Burgen von Bellinzona

Die Burgen von Bellinzona umfassen Montebello, Castelgrande und die Burg Sasso Corbaro. Sie gelten als die wehrhaften Bauwerke des Mittelalters. Die Herzöge von Mailand ließen die Burgen errichten, um den Schweizer Eidgenossen den Vormarsch nach Süden zu versperren. Heute sind die drei Burgen von Bellinzona als wunderschöne Ausflugsziele im Tessin anzusehen. Bellinzona liegt an dem Endpunkt der Passübergänge Gotthard, Nufenen, Lukmanier und San Bernardino. In früherer Zeit waren die Pfade über die West-Ost-Achse Domodossla-Centovalli-San Jorio-Veltin und die Greina ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt.

Hoch über die Altstadt von Bellinzona ragt das Castelgrande empor. Die beiden anderen Burgen Sasso Corbaro und Montebello sind an der östlichen Talseite auf Fels-Vorsprüngen zu bestaunen. Sie stellen heute das Kernstück des Unesco-Weltkulturerbes in Bellinzona dar. Im Museum des Castelgrande können Besucher die Geschichte der Burg und deren Menschen um den Felsvorsprung betrachten und auf sich wirken lassen. Ein weiterer Anziehungspunkt ist die Münzsammlung, die aus dem 16. Jahrhundert aus einer Münzprägestätte in den drei Urkantonen stammt. Als besonders sind auch die zwei Säle und das Restaurant zu bezeichnen, in denen auch Feiern stattfinden können. 

Im Castello Montebello, genauer gesagt im Hauptturm, befindet sich das städtische Museum, in dem die archäologischen Funde aus Bellinzona und der Umgebung ausgestellt sind. 

Die Brissago Inseln

Die Brissago Inseln werden als der botanische Garten des Tessins bezeichnet. Im Jahr 1885 erwarb die Baronin Antonietta Saint Leger die Inseln und siedelte dort nach und nach die verschiedensten exotischen Pflanzen an. Seit dem Jahr 1949 gehören die Inseln zum Besitz des Kantons Tessin. In den Monaten Mai bis Oktober können Sie hier subtropische Pflanzen besichtigen. Dazu zählen beispielsweise Ginko, japanische Hanfpflanzen, Bambus aus dem Fernen Osten, Azaleen, Eukalyptusbäume, Rhododendren oder Akazien aus Australien – um nur einige der exotischen Pflanzen zu nennen, die auf der Insel angesiedelt sind.

Das Verzasca-Tal – James Bond-Feeling garantiert

Im Verzasca-Tal können Sie auf den Spuren von James Bond wandeln – denn hier wurde 1995 der berühmte James-Bond-Film mit Pierce Brosnan „Goldeneye“ gedreht. Besonders der Sprung von der Staumauer ist spektakulär und wird als einer der besten Stunts in der Filmgeschichte bezeichnet. Vor allem die Brücke wurde durch den Film zu einer Hauptattraktion im Tessin. Heute können Wagemutige einen Bungee-Sprung von der Staumauer wagen und sich vielleicht etwas wie James Bond fühlen.

Aber auch der smaragdgrüne Fluss, die pittoresken Dörfer und die wunderschöne Landschaft ziehen die Besucher in ihren Bann. Das Verzasca-Tal steht unter Naturschutz. 

Das waren unsere Ausflugs-Tipps ins Tessin für heute. Wir werden Ihnen in den nächsten Beiträge weitere Ziele vorstellen – die nicht nur im Tessin liegen.

.