Kontakt halten während der Corona-Pandemie: Die Online-Kontaktmöglichkeiten

Artikel Ratgeber

online-kontaktmoglichkeiten.jpg

Die Corona-Pandemie hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt. Die Familie, Freunde und Bekannte nur noch unter bestimmten Voraussetzungen oder teilweise gar nicht treffen zu dürfen, ist für viele von uns besonders schlimm. Das Enkelkind, das gerade das Licht der Welt erblickt hat, die frisch gebackenen Eltern – man darf sie nicht besuchen und am Glück teilhaben. Sich mit den Freundinnen und Freunden nicht mehr so zwangslos zu treffen und gemeinsam einen Kaffee trinken zu gehen – vor der Pandemie eigentlich unvorstellbar. Dabei sind die sozialen Kontakte, unabhängig ob sie die Familie oder Freunde betreffen, so wichtig. 

Sie kennen diese Situation, sind davon betroffen und vermissen es, die Familie, Verwandte oder Freunde zu sehen? Sie müssen nicht auf den Kontakt verzichten, denn es gibt dank Internet einige Möglichkeiten, den Kontakt herzustellen. Nutzen Sie Videokonferenz-Tools, die Sie grösstenteils kostenlos im Internet herunterladen können, um mit Ihren Lieblingsmenschen in Kontakt zu bleiben.

Wir stellen Ihnen nachfolgend die verschiedenen Tools vor, mit denen Sie per Chat, Videokonferenzen und Meetings online von Angesicht zu Angesicht und „live“ agieren können.

Was ist eine Videokonferenz beziehungsweise ein Online-Meeting?

Bei der Videokonferenz, welche auch als Online-Meeting bezeichnet wird, erfolgt die Übertragung von digitalem Endgerät zu digitalem Endgerät per Video. Mit Endgerät meinen mir einen Computer, einen Laptop, ein Smartphone oder ein Tablet. So können Sie in Kontakt bleiben, sich austauschen, auch wenn Sie sich an ganz verschiedenen Orten befinden. Diese Videokonferenzen werden auch mittlerweile für Gespräche in der Geschäftswelt genutzt. Unternehmen kommunizieren über diesen Weg mit ihren Kunden, Lieferanten oder Mitarbeitern. 

Was benötigen Sie für die Videokonferenz?

Um per Video mit der Familie in Kontakt zu bleiben, benötigen Sie folgende Komponenten:

  • Die Hardware: Ein Computer, ein Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone

  • Einen Internetzugang per WLAN 

  • Eine Kamera – entweder die Kamera Ihres Smartphones oder eine Webcam (in Laptops ist in der Regel eine Kamera integriert)

  • Die Möglichkeit, den Ton aufzuzeichnen: Headset, Kopfhörer mit Mikrofon oder einen Audio-Recorder (oftmals ist ein Mikrofon auch im Computer oder Laptop schon eingebaut)

  • Die Möglichkeit, den Ton abzuspielen: Kopfhörer oder Lautsprecher

Die verschiedenen Kontakt-Möglichkeiten und die Anbieter

Skype

Skype gehört wohl zu den bekanntesten Video-Telefonie-Anwendungen. Bereits seit 2003 verbinden sich Menschen weltweit über Skype. Laut Anbieter nutzen täglich Hunderte Millionen Menschen das Programm, um miteinander in Kontakt zu treten. Dabei können Nutzer „nur“ chatten, also miteinander schreiben, aber auch telefonieren oder die Videokonferenzen sind mit dem Programm möglich. In puncto Handling ist Skype recht einfach und kann sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Computer genutzt werden.

Alle Informationen zu Skype finden Sie hier.

FaceTime

FaceTime gehört ebenfalls zu den kostenlosen Chat-Diensten und wird von dem US-amerikanischen Unternehmen Apple angeboten. Das Programm kann über WLAN als auch über das Mobilfunknetz auf iOS-unterstützten Geräten betrieben werden. Auch wenn die App exklusiv für iPad, iPhone und iPod entwickelt ist, können Sie mit einem Android-Gerät eine ähnliche App nutzen. Eine Alternative, also eine App, die wie FaceTime agiert und für Android-Geräte funktioniert, ist beispielsweise WhatsApp. WhatsApp gehört zu den bekanntesten Messengern und eignet sich zum Anrufen, Chatten und Video-Telefonieren.

WhatsApp können Sie ganz einfach im App Store, Android Store oder Windows Store herunterladen.

Google Hangouts

Auf Android-Geräten ist die App Google Hangouts häufig bereits vorinstalliert und kann somit direkt genutzt werden. Allerdings setzt das Tool ein kostenloses Google-Benutzerkonto voraus.

Sie kennen Google Hangouts noch nicht? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.

Zoom

Eine weitere Video-Konferenzlösung ist Zoom. Das Programm lässt sich sowohl auf Smartphones als auch auf dem Computer oder Laptop installieren und ist für den privaten Gebrauch kostenlos. Allerdings ist das Programm sehr umfangreich und komplex, weshalb es nicht ganz so einfach zu bedienen ist. Da gibt es definitiv einfachere Online-Kontaktmöglichkeiten. Die Dauer der Videokonferenz ist auf 40 Minuten in der kostenlosen Version begrenzt.

Sie Interessieren sich für Zoom? Dann lesen Sie hier alle Informationen.

Webex

Für Privatanwender bietet Webex eine kostenlose Variante an, die allerdings bei Videokonferenzen auf eine Dauer von 40 Minuten begrenzt ist. Die Software ist für iOS- und Android-Geräte (Handys) und für Windows- und macOS-Geräte (Computer) erhältlich.

Hier finden Sie Wissenswertes zu Webex.

Google Meet

Google Meet ist ein Videokommunikationsdienst, der von Google entwickelt wurde. Der Dienst soll Google Hangouts ersetzen und bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Ihren Lieben per Videochat Kontakt aufzunehmen. Google Meet ist kostenlos.

Sie wollen mehr über Google Meets erfahren, dann klicken Sie hier.

.