Masken richtig tragen – auch mit Hörgeräten

Artikel Ratgeber

Masken-mit-Horgeraten.jpg

Beim Arzt, im Supermarkt, in den öffentlichen Verkehrsmitteln und auf grösseren Plätzen: Der Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht und begleitet uns Tag für Tag. Gerade Trägerinnen und Träger von Hörgeräten und Brillen leiden unter der Problematik der Kombination mit der Maske. Beim Abnehmen verheddern sich häufig die Bänder des Mundschutzes im Hörgerät. Das Hörgerät fällt unter Umständen heraus, ohne dass es die Trägerin oder der Träger direkt bemerkt.

 

Ein weiteres Problem, das Menschen mit Hörgeräten haben: Durch das Tragen des Mundschutzes können sie sich nicht mehr an den Lippenbewegungen des Gesprächspartners orientieren und verstehen vieles gar nicht mehr richtig. Zudem schluckt die Mund-Nasen-Abdeckung den Schall, so dass häufig der Gesprächspartner recht laut reden muss. Hohe und leise Töne werden durch den Mund-Nasen-Schutz reduziert, weshalb das Hörgerät etwas lauter eingestellt werden sollte.

Was sollten Hörgeräte-Trägerinnen und -Träger in Verbindung mit dem Mundschutz beachten?

Maske und Hörgerät – unsere Abnehm-Tipps

  • Trägerinnen und Träger von Hörgeräten setzen die Maske im vorderen Gesichtsbereich an und ziehen beide Bänder erst einmal vorsichtig nach oben.

  • Im nächsten Schritt die Bänder der Mundmaske leicht nach hinten ziehen.

  • Jetzt können Sie die Maske seitlich nach vorne ziehen, ohne dass sie sich am Hörgerät verhakt.

  • Am besten prüfen Sie nach dem Abnehmen der Mundmaske, ob sich das Hörgerät noch an Ort und Stelle befindet. So gehen Sie auf Nummer sicher und bemerken das Verrutschen der Hörhilfe direkt.

Hörgerät gefunden? Was sollten Sie damit tun?

Sie haben ein Hörgerät gefunden und wissen nicht, was Sie tun sollen. Nun, das ist ganz einfach: Jedes Hörgerät ist mit einer individuellen Seriennummer versehen, die dem Anwender zugeordnet ist. Bringen Sie das gefundene Hörgerät zu einem Fachgeschäft für Hörgeräte-Akustik und geben Sie es dort ab. Dieser kann die Zuordnung entsprechend in die Wege leiten.

Der Mund-Nasen-Schutz schmerzt hinter den Ohren

Häufig kommt es beim längeren Tragen des Mund-Nasen-Schutzes zu Schmerzen hinter den Ohren – auch ohne Hörgerät. Dies kann unter Umständen an etwas aufgerauten Bändern hängen. Scheuern diese auf der trockenen Haut hinter dem Ohr, kann diese aufreiben und zusätzliche Schmerzen verursachen. Deshalb sollten Sie beim Kauf der Maske auf weiche Bänder achten. Zur Not können Sie ein kleines Stück von einem Papiertaschentuch zwischen Ohr und Schlaufe stecken. Besser und bei starken Beschwerden ist das Auftragen eines Blasenpflasters. Diese sind meist transparent und können hinter die Ohren geklebt werden. Dadurch wird die Reibung verringert.

.