Schlafsysteme für Seniorinnen und Senioren

Artikel Gesundheit

bettsysteme.jpg

Sie schlafen nachts schlecht, drehen sich von einer Seite auf die andere und wachen häufig auf? Daran muss nicht das Alter schuld sein, sondern so manche Erkrankung wie beispielsweise eine Schmerzerkrankung, Parkinson oder Demenz. Aber auch die falsche Matratze oder das falsch ausgewählte Bettsystem können Ihnen nachts den Schlaf rauben. 

Mit speziellen Schlafsystemen können Sie den Schlafproblemen entgegenwirken und so Ihren Schlaf verbessern. Schlafen ist nicht nur ein elementares Bedürfnis, sondern für unsere Gesundheit ganz wichtig. Durch zu wenig Schlaf sind wir häufig gereizt, motivationslos und gestresst, fühlen uns einfach nicht wohl.

Die möglichen Schlafprobleme im Alter

Ältere Menschen schlafen häufig schlecht ein, werden in der Nacht oft wach und liegen über einen längeren Zeitraum schlaflos im Bett. Auch wenn sich der Schlaf mit dem Alter verändert - es sollte nicht zu einer dauernden Schlaflosigkeit kommen. In manchen Fällen sind Krankheiten die Ursache für die Schlafprobleme. Auch die Einnahme von Medikamenten kann den Schlaf stören. 

Schlafprobleme aufgrund von Parkinson und Demenz

Etwa drei Viertel der Parkinson-Patienten leiden unter Schlafstörungen. Der Umstand, dass sie sich durch die Unbeweglichkeit nur mühsam im Bett umdrehen können, ist belastend. Häufig treten auch Beinkrämpfe, Zittern und Überbewegungen auf, die Betroffenen den Schlaf rauben. Auch bei Demenz können teils schwere Schlafprobleme auftreten. Demenz-Patienten haben oftmals eine Tag-Nacht-Rhythmus-Störung, so dass sie nachts wach sind und tagsüber schlafen. Bei manchen Betroffenen kann sogar die komplette Umkehrung des Tag-Nacht-Rhythmus die Folge sein. 

Spezielle Schlafsysteme für Seniorinnen und Senioren

Unter dem Begriff „Schlafsystem“ werden die Bettbestandteile und das Bettzubehör zusammengefasst. Diese Systeme zeichnen sich durch eine spezielle Machart oder Ausstattung aus und sind auf die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer abgestimmt. So werden die folgenden Arten von Schlafsystemen unterschieden:

Schlafsysteme für Parkinson-Erkrankte

Die speziellen Therapie-Matratzen, die über integrierte Flügelfedern verfügen, reagieren auf die kleinsten Druckimpulse und passen sich an die Körperform der betroffenen Person an. Dadurch wird der Positionswechsel einfacher. Zudem wird die selbstständige Bewegung und eine Muskelentspannung ermöglicht. Dank dieser Systeme sollen Parkinson-Erkrankte besser schlafen und wieder ausgeruht und entspannt aufwachen. 

Schlafsysteme für Schmerzpatienten

Für Personen, die nachts mit starken Schmerzen zu kämpfen haben, ist das Durchschlafen sehr schwierig. Mit den speziellen Matratzen für Schmerzpatienten werden die schmerzenden Stellen während des Liegens entlastet und das Umdrehen erleichtert. Die Matratzen bei Schmerzpatienten sind in der Regel relativ weich, damit eine bequeme Liegeposition gewährt werden kann.

Schlafsysteme für Demenz-Erkrankte

Die Federn der Matratzen für Demenz-Kranke sind so angeordnet, dass das Gehirn ständig mit sensorischen Reizen versorgt wird. Dadurch kommen Betroffene in der Nacht besser zur Ruhe, was sich positiv auf den Allgemeinzustand auswirken kann.

Schlafsysteme für Rollstuhlfahrer

Die Matratze für Rollstuhlfahrer muss eine optimale Druckentlastung für den Unterkörper bieten und zugleich ein gutes und weiches Liegegefühl vermitteln. Im Rückenbereich hingegen muss die Matratze für ein festes Liegegefühl sorgen, um mitunter die Wirbelsäule zu entlasten. Um Spastiken zu vermeiden, werden keine Druckspitzen verwendet. Zudem werden Matratzen angeboten, die mit einem Randbalken ausgestattet sind, um Rollstuhlfahrern das Aufstehen und das Zu-Bett-Gehen zu erleichtern.

Schlafsysteme für Dekubitus

Schwerkranke und bettlägerige Menschen haben es mit einem hohen Druckgeschwür-Risiko, dem sogenannten Dekubitus, zu tun. Hierfür wurden entsprechende Matratzen entwickelt, die Abhilfe schaffen sollen. Sie sind sehr weich und ermöglichen es dennoch, beweglich zu sein. Die Matratzen sollen Dekubitus vorbeugen und den Pflegeaufwand des Personals verringern. Dank dieser Matratzensysteme soll das Umlagern etwas verlängert werden. 

Die Wahl des richtigen Schlafsystems – darauf sollten Sie achten

  • Härtegrad: Der Härtegrad der Matratze sowie die Nachgiebigkeit des Lattenrosts müssen auf das Gewicht und die Bedürfnisse des Nutzers abgestimmt werden. Bei Menschen mit starken Schmerzen sollte die Wahl auf eine weiche Matratze, bei Menschen mit hohem Gewicht auf eine harte Matratze fallen. 

  • Druckentlastung: Für pflegebedürftige Personen sollte die Wahl auf eine sehr gute Druckentlastung fallen, um das Wundliegen zu minimieren.

  • Qualität: Die Anforderungen an die Matratze pflegebedürftiger Personen sind sehr hoch. Deshalb sollten Sie beim Kauf auf eine hohe Qualität achten, die in der Regel ihren Preis hat.

  • Eignung: Das Schlafsystem sollten auf die Krankheit beziehungsweise auf die Probleme der Person abgestimmt, gekauft werden.

  • Gewicht: Matratze als auch Lattenrost müssen auf das Nutzergewicht abgestimmt sein. Bei stark übergewichtigen Personen ist ein spezielles Bettsystem zu bevorzugen.

  • Masse: Achten Sie beim Kauf darauf, ob die Matratze für ein Pflegebett oder ein normales Bett sein soll. Die Matratzen für Pflegebetten sind meist niedriger und kleiner als die normalen Matratzen.

  • Inkontinenz: Für Menschen mit Inkontinenz sind spezielle Bezüge erhältlich, die verhindern, dass die Feuchtigkeit in die Matratze eindringt.

  • Kombinierbarkeit: Nicht immer passen Matratze und Lattenrost zusammen. Vor allem, wenn der Lattenrost elektrisch verstellbar ist, lohnt sich der Blick auf die Kombinierbarkeit der Matratze zweimal.

Was kosten die Schlafsysteme im Durchschnitt?

Hochwertige und qualitativ gute Matratzen kosten schon mal gut und gerne um die 1'000 Franken. Dafür eignen sie sich grösstenteils dafür, Dekubitus vorzubeugen und für optimale Schlafbedingungen zu sorgen. Matratzen, die auf bestimmte Krankheiten ausgelegt sind, kosten in der Regel noch einige Franken mehr. Der hohe Preis zahlt sich jedoch durch den sehr guten Komfort, die Linderung von Schmerzen und einen besseren und gesünderen Schlaf aus.

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Schlafsystem? Mara-Vital bietet eine grosse Auswahl an Matratzen für verschiedene Bedürfnisse an.

.