Tierversicherungen für Ihre Vierbeiner

Artikel Leben

haustier-versicherung.jpg

Eine Tierversicherung schützt gleich doppelt: Bei Krankheit oder Unfall Ihres Lieblings ermöglicht die Versicherung eine optimale Behandlung und schützt Sie vor hohen Tierarztkosten.

Vielleicht haben Sie sich als Tierbesitzerin oder -besitzer die Frage gestellt, ob es sinnvoll ist, Ihr Hund oder Ihre Katze mit einer Tierversicherung abzusichern? Bevor Sie sich für eine Versicherung entscheiden, sollten Sie mit einem Versicherungsvergleich die Leistungen und Preise der verschiedenen Unternehmen gegeneinander vergleichen. Denn die Leistungen einer Tierversicherung sind von Versicherungsunternehmen zu Versicherungsunternehmen unterschiedlich – die Preise unterscheiden sich noch stärker. Vergleichsportale wie beispielsweise haustier-versicherung.ch können Ihnen beim Versicherungsvergleich behilflich sein.

Tierversicherungen – günstigere Prämien durch Selbstbehalt

In der Regel bieten Versicherungsunternehmen die Tierversicherung mit einem Selbstbehalt an. Dabei können Sie als Versicherungsnehmer entscheiden, wie hoch dieser sein soll. Grundsätzlich gilt: Je höher der Selbstbehalt, umso geringer ist die Versicherungsprämie. Allerdings sollten Sie bei dem Selbstbehalt berücksichtigen, dass Sie diese Kosten im Schadenfall dann selbst tragen müssen. 

Welche Leistungen deckt die Tierversicherung ab?

In der Regel sind die Tierarztkosten bei einer Haustierversicherung in der Grunddeckung enthalten. Optional können auf Kundenwunsch verschiedene Behandlungskosten, beispielsweise für die Behandlung von Erbkrankheiten oder Suchkosten bei Diebstahl oder Verlust, mit in die Leistungen der Tierversicherung eingeschlossen werden. Grundsätzlich sind die Leistungen der Tierversicherungen unterschiedlich. So beinhalten manche Versicherungen:

  • Leistungen bei Unfall oder Krankheit weltweit

  • Deckung bis zu einer unbegrenzten Versicherungssumme

  • Suche und Notfalltransport des vermissten Tieres

  • Deckung der Unterbringungskosten des Tieres

  • Alternativmedizin

  • Impfkosten bis zu einem bestimmten Betrag jährlich

Ab welchem Alter können Sie Ihren Liebling versichern?

Bei den meisten Versicherungen können Katzen und Hunde im Alter zwischen 3 Monate und 7 Jahre versichert werden. Manche Versicherungsunternehmen nehmen auch ältere Tiere auf. 

Die Mindestlaufzeit der Tierversicherung ist bei den meisten Versicherungen 1 Jahr. Die Kündigungsfrist der meisten Katzen- und Hunde-Versicherungen beträgt 3 Monate vor Ablauf der Versicherungsperiode. Vergessen Sie zu kündigen, verlängert sich der Vertrag automatisch.

Ab wann gilt die Haustierversicherung?

In der Regel ist die Haustierversicherung direkt ab Vertragsbeginn gültig, das heisst, ab diesem Tag ist Ihr Haustier geschützt.

Sie möchten mehr über die Preise und Leistungen der einzelnen Tierversicherungsgesellschaften erfahren?

.